14. Januar 2017

SupplyOn erwirbt NEWTRON

Hamburg / Dresden, 11. Januar 2017 – Die NEWTRON AG, einer der führenden Anbieter von elektronischen Lösungen zur Optimierung von Geschäftsbeziehungen zwischen Lieferanten und einkaufenden Unternehmen, bekommt einen neuen Gesellschafter. Rückwirkend zum 1. Januar 2017 übernimmt die SupplyOn AG den IT-Dienstleister vom bisherigen Eigentümer, der Liechtensteinischen Post AG, der sich strategisch neu ausrichtet.

SupplyOn in Hallbergmoos bei München ist die Supply-Chain-Kollaborationsplattform global agierender Fertigungsunternehmen, darunter die Airbus Group, Bosch, Continental, Liebherr, Schindler, Siemens, Schaeffler, Yazaki und ZF. Sie sowie zahlreiche weitere Unternehmen nutzen SupplyOn als zentrale Online-Plattform, um Geschäftsprozesse mit Lieferanten und Dienstleistern über Kontinente hinweg strukturiert, transparent und sicher abzuwickeln. Michael Bibow, CEO der NEWTRON AG: „Wir begrüßen SupplyOn als neuen Gesellschafter, der uns finanzielle Stabilität und Investitionssicherheit gibt, um unseren Wachstumskurs weiter fortzusetzen. Damit sind wir für unsere Kunden auch zukünftig ein attraktiver und verlässlicher Geschäftspartner. Außerdem profitieren unsere Kunden beim Ausbau ihrer weltweiten Einkaufsaktivitäten von der globalen Präsenz von SupplyOn.“

Markus Quicken, Vorstandsvorsitzender der SupplyOn AG zu der strategischen Entscheidung, NEWTRON zu übernehmen: „Mit der Übernahme der NEWTRON AG stärkt SupplyOn seine Positionierung als Dienstleister für den Gesamteinkauf. SupplyOn hat seine Wurzeln in der Beschaffung von Produktionsmaterial. Dieser für Fertigungsunternehmen strategisch wichtige Bereich des Einkaufs hat spezifische Anforderungen, die von vielen E-Procurement-Lösungen nicht abgedeckt werden. Mit der Übernahme von NEWTRON können wir unseren Kunden und dem Markt nun ein ganzheitliches System anbieten, über das sich alle Warengruppen einheitlich beschaffen lassen. Ein zukunftsweisender Schritt, von dem unsere Kunden in hohem Maße profitieren werden.“

Die Zusammenführung des Know-hows und der Lösungen beider Häuser ergeben zahlreiche Vorteile für die Kunden beider Unternehmen. SupplyOn-Kunden profitieren insbesondere im sogenannten indirekten Einkauf vom Know-how, über das NEWTRON bei Katalog- und E-Procurement-Lösungen verfügt. NEWTRON-Kunden steht nun eine weltweit etablierte Supply-Chain-Kollaborationsplattform zur Verfügung, mit der sich die globale Zusammenarbeit mit Lieferanten professionalisieren lässt. Damit erschließen sich für NEWTRON-Kunden insbesondere die wichtigen Einkaufsmärkte Asien sowie Nord- und Südamerika.

Die Marke NEWTRON sowie die unter dieser Marke angebotenen Lösungen werden beibehalten, ebenso die beiden NEWTRON-Standorte Hamburg und Dresden mit rund 45 Mitarbeitern.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.